Landschaftspark Bärwalder See

"Sportlich-Natürlich-Kunstvoll" - Herzlich Willkommen am Bärwalder See in Boxberg/ Oberlausitz, dem größten Binnensee des Freistaates Sachsen

 

Auf dem Territorium der Gemeinde Boxberg/O.L., eingebettet inmitten des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, den typischen Kiefernwäldern mit seiner Heide und seinen Teichen und den Ortsteilen Boxberg/O.L., Klitten und Uhyst/ Spree, schlummert in seiner ganzen Schönheit der „Landschaftspark Bärwalder See".

 

Mit seiner einzigartigen Landschaft, der Nähe zur Natur, den vielfältigen Angeboten an sportlichen und kulturellen Aktivitäten, ist der Bärwalder See für in- und ausländische Gäste ein lohnenswertes Ziel.

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen den mittlerweile größten See Sachsens unter dem Motto "Sportlich – Natürlich – Kunstvoll"  vorstellen.

 

Tourist - Info "Bärwalder See"
Zur Strandpromenade 1
02943 Boxberg/O.L.
Telefon: 035774 489579
info@baerwalder-see.eu
www.baerwalder-see.eu

Kernöffnungszeiten während der Saison vom 01.04. - 31.10.
Mittwoch - Sonntag von 10:00 - 16:00 Uhr
an sächsischen Ferien- und Feiertagen auch länger

Weitere Infos

Aktuelle Situation Gemeinde Boxberg/O.L. vom 13.07.2020

Wasserstand Speicherbecken Bärwalde: 123,56 m über Meer; Wassertemperatur: 20,3 °C, pH-Wert: 8,3 (Meßpunkt: Ableiter in Schwarzen Schöps Westufer Bärwalder See, 02943 Boxberg/O.L.)

Wir weisen noch einmal darauf hin, dass das Baden am Bärwalder See laut der rechtskräftigen wasserrechtlichen Genehmigung an den frei zugänglichen Badebereichen Boxberg/O.L. (1), Uhyst (2) und Klitten (3) vom 15.05.-15.09. nur unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln laut aktueller Corona – Schutz – Verordnung des Freistaates Sachsen zulässig ist. Die Hauptzugangsbereiche der Badestellen sind auch mit entsprechenden Piktogrammen beschildert. Die Kontrollen übernehmen die Ordnungsbehörden. Das Baden und das Betreten der infrastrukturellen Anlagen, z.B. der Schwimmsteganlagen am Bärwalder See, erfolgt auf eigene Gefahr.

Die Ausschreibung von Flächen zur touristischen Nutzung am Bärwalder See – Ufer Boxberg/O.L. innerhalb der Vorgaben des Bebauungsplanes „Sondergebiet Freizeit und Erholung Boxberg/O.L. – Bärwalder See“, u.a. mit Möglichkeiten zur Errichtung eines Hotels und Freizeitsportanlagen, wird im nächsten Amtsblatt der Gemeinde Boxberg/O.L. publiziert und ist im Bereich "Aktuelle Meldungen" abrufbar.

Vom 24. – 28. August 2020 findet in der Wasserrettungswache der DRK Wasserwacht Sachsen am Klittener Uferbereich wieder ein Rettungsschwimmkurs (DRSA) und Erste-Hilfe-Kurs statt. Interessenten können sich online über folgenden Link im anmelden: https://de.xing-events.com/Rettungsschwimmkurs_2020.html

Bis auf die Pflasterarbeiten ist das hydraulische Pumpwerk der künftigen Strandversorgung im Erschließungsgebiet Klitten- Jasua fertiggestellt, Die VOB- Abnahme ist am 16.07.2020 geplant. Damit ist die medientechnische und verkehrstechnische Erschließung im B- Plangebiet Klitten- Jasua abgeschlossen und die Grundlage für die Ansiedlung touristischer Einrichtungen geschaffen.

Im Rahmen der Umsetzung der Maßnahmen des vom Gemeinderat beschlossenen Haushaltsstrukturkonzepts sollen die mobilen, momentan noch öffentlichen WC-Anlagen am Boxberger, Uhyster und Klittener Ufer des Bärwalder Sees, zum 01.01.2021 veräußert bzw. an private Nutzer – vorzugsweise an die in unmittelbarer Nähe befindlichen touristischen und gastronomischen Anbieter - übergeben werden. Interessenten senden bitte ihr Angebot und ein Nutzungskonzept bis spätestens 31.10.2020 in einem verschlossenen Umschlag an die Gemeindeverwaltung Boxberg/O.L., Südstraße 4, 02943 Boxberg/O.L. mit der Aufschrift „Angebot WC-Anlage Bärwalder See“, zu. 

Der Regionen – Verlag Cottbus hat in diesem Jahr zum bereits 11. Mal das privat und ohne öffentliche Mittel finanzierte Tourismusmagazin „Rund um den Bärwalder See“ mit umfangreichen touristischen Informationen zum größten Binnensee des Freistaates Sachsen und der Umgebung herausgegeben. Die neueste Ausgabe kann auch online unter www.regionen-verlag.de gelesen werden.

Die Telekom teilte mit, dass die Gemeinde Boxberg/O.L. mit ihrem Antrag auf Teilnahme am Wettbewerb „Die Telekom jagt Funklöcher“ einen der ersten Preise gewonnen hat und damit für den Bereich Bärwalde einen LTE-Ausbau zu 100 % gefördert bekommt. Realisierungsbeginn soll noch im Jahr 2020 sein.  

In der letzten Woche haben wir einen sehr konstruktiven Vor-Ort-Gesprächstermin zum Thema „Strukturentwicklung“ mit Thomas Schmidt, dem für den Strukturwandel in den sächsischen Kohlerevieren zuständigen Minister im Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung, wahrgenommen. Derzeit arbeitet das Ministerium zielstrebig an einem Handlungsprogramm zur Umsetzung des Strukturstärkungsgesetzes Kohleregionen (StStG), in dem auch die Eckpunkte für eine Förderrichtlinie erstellt werden sollen. Die Gemeinde Boxberg/O.L. hatte die etatreifen, kommunalen Projekte und auch eine priorisierte Projektliste gemäß des Maßnahmenpakets des Abschlussberichts der sog. „Kohlekommission“ bereits im Oktober 2019 über den Landkreis Görlitz an die Sächsische Staatskanzlei übergeben. Die vom Kohleausstieg direkt betroffenen Unternehmen sind bisher im StStG unzureichend berücksichtigt. Der bisherige Gesamtumsatz im Bergbau und im verarbeitenden Gewerbe von ca. 400 Millionen € im Jahr allein in Boxberg/O.L. kann und muß aber durch wertschöpfungsrelevante Investitionen unserer Bestandsunternehmen in den nächsten 18 Jahren kompensiert werden. Deshalb ist es aus unserer Sicht besonders wichtig, dass bei der Erarbeitung der sächsischen Förderrichtlinie auch Projekte von Vereinen und Gesellschaften (z.B. Forschung und Entwicklung) in den kernbetroffenen Kommunen förderfähig sind und von diesen direkt umgesetzt werden können.

Im Rahmen eines Modellvorhabens für die Durchführung von Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD-Vorhaben) „LandVersorgt - Neue Wege zur Nahversorgung in ländlichen Räumen“ haben wir bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung Bonn eine Projektskizze mit dem Titel: „Aus Heide & Teich – ganz automatisch versorgt“ eingereicht. Nähere Informationen folgen, sobald das Projekt bei der Auswahl (hoffentlich) berücksichtigt werden sollte.

Seit dem 12.06.2020 laufen die Erschließungsarbeiten für den „Wohnstandort Straße der Freundschaft“. Nach den erfolgten Geländearbeiten im Baubereich, wird derzeit intensiv an den Kanalverlegungen im Rohrgraben und den Setzen der Regenwasser- und Schmutzwasserschächte gearbeitet. Parallel dazu laufen die Arbeiten zur Umverlegung der Trinkwasserleitung aus dem Baufeld in den öffentlichen Bereich.

+ Der Sportboothafen Klitten im Bärwalder See in Boxberg/Oberlausitz mit dem Leuchtturm bietet Wassersportlern mit und ohne Motorisierung beste Bedingungen. Im Hintergrund ist das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg/O.L. zu sehen, ohne das es den Bärwalder See - ein ehemaliger nunmehr gefluteter Braunkohletagebau - nicht gäbe (Quelle Foto: Gemeinde Boxberg/O.L. Roman Krautz
+ Lausitzer Seenland - Hier taucht Glück Auf!
Karte